Schülermitverantwortung am Max-Born-Gymnasium

Die SMV - Was ist das und wer ist das?

SMV bedeutet Schülermitverantwortung und ist im Wesentlichen dazu da, um die Interessen der Schüler zu vertreten und Bewegung bzw. Abwechslung in den Schulalltag zu bringen. Am MBG organisiert die SMV z.B. Schulveranstaltungen wie Sportturniere, Aktions- und Mottotage und Spendenaktionen. Auch in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien bringt sich die SMV immer wieder bei der Organisation von Projekttagen ein. Ferner organisiert die SMV jedes Schuljahr mehrere Turniere, die Nikolauswoche, die Lolli- und Rosenwoche, sowie das Schulfrühstück am letzten Schultag vor den Sommerferien. Zudem ist die SMV mit drei Schülern in der Schulkonferenz vertreten. Die beiden Verbindungslehrer stellen ein wichtiges Bindeglied zwischen Schülern und Lehrern dar. Jährlich werden zu Schuljahresbeginn in einer Gesamt-SMV-Sitzung die Schülersprecher für das laufende Jahr gewählt.

Wie funktioniert das alles?

Die SMV setzt sich aus den klassenweise gewählten Klassensprechern und deren Stellvertretern zusammen. Diese bilden den Schülerrat und wählen zusammen das Schülersprecherteam sowie die Verbindungslehrer. Als Schülersprecher kann man ab der 9. Klasse kandidieren.
Darüber hinaus kann aber jeder, der gerne aktiv mitarbeiten möchte, sich in die SMV einbringen. Zu Beginn eines jedes Schuljahres gibt es einen SMV Tag, dessen Ziel sein sollte:

  • Aufbau eines Gemeinschaftsgefühls innerhalb der SMV für das laufende Schuljahr
  • Erstellung eines Rahmenplanes für das kommende Schuljahr mit grobem Überblick über anstehende Aktionen

Die Veranstaltungen werden dann über Arbeitskreise organisiert. In den Arbeitskreisen haben sich die Mitglieder auf einen Bereich spezialisiert und sind auf bestimmte Aktionen ausgerichtet. Für jeden Arbeitskreis oder jedes Team wird ein Hauptverantwortlicher bestimmt.

Wie komme ich an Informationen?

Informationen gibt es in den SMV-Sitzungen, die immer am ersten Montag im Monat anstehen. Zudem bekommen die Klassensprecher regelmäßig Informationen über Plakate, Umläufe etc. Alle Infos kann man auch am SMV-Brett abrufen.

Was gibt es für Treffen?

Es gibt mehrere Arten von Treffen. Die regelmäßigsten sind die SMV-Sitzungen, die immer am 1. Montag im Monat stattfinden. Diese Sitzung ist verpflichtend für mindestens einen Klassensprecher aus jeder Klasse und jedem Kurs. In diesen Sitzungen werden die anstehenden Aktionen geplant und ausgearbeitet. Zudem wird über alle aktuellen Themen diskutiert. Neben den SMV-Sitzungen gibt es noch die Schulkonferenzen. Dort sitzen zwei Vertreter der Schüler sowie der Schülersprecher. Dort werden alle essentiellen Schulthemen diskutiert und beschlossen – zum Beispiel Änderungen der Hausordnung, pädagogische Konzepte, Änderungen der Unterrichtszeiten usw. Die GLK (Gesamtlehrerkonferenz) besteht – wie der Name schon sagt – aus allen Lehrern. In dieser GLK wird informiert, diskutiert und es werden Beschlüsse gefasst.

Was geschieht mit Wünschen und Kritik der Schüler?

Für Wünsche und Kritik ist die SMV sehr offen. Schließlich vertritt sie die Meinung der Schüler. Wer Anregungen oder Kritik hat, kann sie aufschreiben und in den SMV Kasten werfen oder sich an die Verbindungslehrer bzw. Schülersprecher wenden… Oder, noch besser: sich selbst in der SMV engagieren.